Sind Sie bereit für den Sommer? 6 Fitness-Übungen und Behandlungen für die Bikini-Figur

Der Sommer kommt und mit ihm vermehren sich die Gedanken zum Thema Bikini-Figur und Fitness. Doch was sind mögliche Sportarten und auch Behandlungen für die Bikini-Figur? Wie können Sie den leichten Winterspeck wieder loswerden?

Behandlungen für die Bikini-Figur

Kryolipolyse

Mit einer Kryolipolyse-Behandlung werden Sie Ihr Gewicht nicht reduzieren. Die Behandlung dient hingegen der Reduktion und Straffung der vorhandenen Fettpolster u.a. im Bauch, an Oberschenkeln, am Rücken und an Oberarmen. Dabei werden die Fettzellen einer Kältetherapie ausgesetzt und werden dadurch eliminiert. Die Behandlung ist schonend für Haut und Gewebe.

Cavitation

Eine andere Möglichkeit das Körperfett zu reduzieren ist eine Behandlung, die sich Cavitation nennt. Bei dieser Behandlung wird mit einem Ultraschall gearbeitet, der zusätzlich zu einer Straffung Ihrer Körperkonturen führt. Auch diese Behandlung ist dank ihrer innovativen Technologie sehr schonend für Ihren Körper.

Sport- und Fitnessübungen für die Bikini-Figur

Wenn Sie Ihr Fett lieber mit Sport- und Fitnessübungen reduzieren möchten, so gibt es viele Übungen und Sportarten, mit denen Sie ohne viel Erfahrung direkt beginnen können. Wenn Sie sich unwohl fühlen, wenn Sie neben Männern trainieren, besuchen Sie ein Fitnessstudio für Frauen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Fitnessstudios nur für Frauen und bestimmt gibt es auch eines in Ihrer Nähe.

Zumba oder Aerobic

Sie langweilen sich schnell, wenn Ihnen jemand sagt, Sie sollen eine Stunde auf dem Laufband verbringen? Dann versuchen Sie es doch mal mit einem Zumba oder (Step) Aerobic Kurs. Bei diesem Workout wird der ganze Körper trainiert. Sie bewegen sich die gesamte Kursdauer, was gleichzeitig Ihre Ausdauer verbessert. Die Musik im Hintergrund wird Sie zusätzlich motivieren. Eine neuer Trend kombiniert übrigens Zumba und Step Aerobic und nennt sich Zumba Step.

Bikram-Yoga

Bikram-Yoga wird auch als Hot-Yoga bezeichnet und wird in einem Raum mit einer Temperatur von 35-40°C durchgeführt. Mittlerweile wird dieser Trend in hunderten von Schulen und Fitnessstudios weltweit angeboten. Bikram-Yoga wurde entwickelt, um den Körper durch das starke Schwitzen zu entgiften. Abgesehen vom Schwitzen, fördert Bikram-Yoga auch den Stoffwechsel, Ihre Durchblutung und die Fettverbrennung.

Wenn Sie diese Art des Yogas ausprobieren möchten, sollten Sie auf jeden Fall sehr viel trinken. Bei einem generell hohen oder niedrigen Blutdruck oder Herz-Kreislaufproblemen, sprechen Sie vor der Teilnahme an so einem Kurs bitte mit einem Arzt.

Ausdauertraining

Ein effektives Training ist nach wie vor das Ausdauertraining. Gehen Sie joggen, im Fitnessstudio auf das Laufband oder auch schwimmen. Wiederholen Sie das Ausdauertraining drei- bis viermal in der Woche, je nachdem wie fit Sie im Moment sind. Anfänger sollten mit ca. 15 Minuten pro Trainingseinheit beginnen, wenn Sie bereits fit sind können Sie mit 30-45 Minuten Ausdauertraining beginnen.

HIIT

HIIT steht für High Intensity Training und lässt Sie Ihr Fett schnell verbrennen. Bei diesem Training wechseln Sie zwischen einer hochintensiven Trainingsübung und weniger intensiven Übungen oder Pausen ab. Hierbei wird eine aktive Übung je nach aktueller Fitness 15-60 Sekunden durchgeführt. Die Ruhepause oder ruhigere Übung (z.B. auf der Stelle gehen oder joggen) wird dann halb so lange durchgeführt.

Der Gedanke hinter dem HIIT Training ist es, dass Sie in kurzer Zeit an Ihre Grenzen gehen, Sie sich dann kurz erholen, um dann erneut Vollgas zu geben. Somit wird ganz nebenbei auch die Ausdauer trainiert. 15 Minuten pro Trainingseinheit helfen Ihnen bereits auf dem Weg zur Bikini-Figur.

Das HIIT Training kannst du im Fitnessstudio auf dem Laufband oder Spinning-Rädern absolvieren, aber auch zu Hause oder im Freien mit Fitnessübungen wie Burpees, Mountain Climbers, Kniebeugen mit Gewichten, Sit-ups und mehr.

Von | 2018-05-03T01:49:30+00:00 Mai 3rd, 2018|Blog|0 Kommentare